Fertigungsmechanikerin Dominique Kusche wirbt für MINT

Fertigungsmechanikerin Dominique Kusche wirbt für MINT

 

"Es sollte selbstverständlich sein, dass Frauen auch in solchen Bereichen ihren Beruf ausüben", fordert Dominique Kusche. Sie ist gelernte Fertigungsmechanikerin. Als solche wurde die 22-jährige Wermelskirchenerin Ende 2012 in Berlin zur MINT-Ehrenbotschafterin ernannt. MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik.

"Es gibt zu wenig Vorbilder für Frauen in diesen Berufsfeldern"

Eine MINT-Botschafterin hat die Aufgabe, junge Menschen für diese Bereiche zu begeistern. Die Wirtschaftsinitiative "MINT - Zukunft schaffen" bemüht sich darum, den Fachkräftemangel in diesen Bereichen zu beheben. "Es gibt heutzutage zu wenig Vorbilder für Frauen in diesen Berufsfeldern. Ich fände es schön, wenn wir eine Frauenquote nicht bräuchten", betont Kusche.

Um Lehrstellen und Studiengänge im MINT-Bereich zu finden, sei die gerade neu eingerichtete Internetseite "Azubidoo.de" eine sehr gute Adresse, gibt die Botschafterin einen Tipp. Hier kann man seinen Wunschberuf eingeben und findet die persönlichen Profile einiger Firmen. Als gelernte Fertigungsmechanikerin ist Dominique in ihrem Unternehmen für die Qualitätssicherung der Produkte der Firma Deutz zuständig. Sie misst und prüft Motorenkomponenten.


Weitere Informationen